Frankenberg
(Sachsen)


Menü
Startseite

Geschichtliche Entwicklung

Links







       Geschichtliche Entwicklung

Partnerschaft Frankenberg (Sachsen) – Frankenberg (Eder)



Frankenberg / Sachsen ist der jüngste Städtepartner von Frankenberg (Eder). Erst im Februar 1990 nach der Wende und der Vereinigung der beiden deutschen Staaten konnten die Verträge unterschrieben werden. Eine kluge Entscheidung. Denn die Sachsen können mit einigen Pfunden wuchern, die ein näheres Kennenlernen lohnen. Nicht weit von Chemnitz an der Zschopau im Erzgebirge gelegen, ist es wegen der guten Autobahnanbindung idealer Ausgangspunkt für Ausflüge nach Dresden, Meißen und das Erzgebirge.

Aber auch die Stadt selbst hat einiges zu bieten. Mit rund 18. 000 Einwohnern, die größte Stadt im Landkreis Mittweida, locken Besucher viele Museen, wie zum Beispiel das Fahrzeug- oder das Druckereimuseum.
Dazu kommen Sehenswürdigkeiten wie das Schloss Sachsenburg oder die neugestaltete Stadtmitte mit dem Kirchplatz, auf dem das Jahr über viele Veranstaltungen stattfinden.

Wahrzeichen des Ortes ist die St. Aegiedienkirche, die 1741 geweiht wurde. Der untere Teil des Turms ist das älteste Bauwerk der Stadt und stammt aus dem Jahr 1499.

Auch die Stadtteile Frankenbergs lohnen einen Besuch. Das nahe gelegene Lützeltal als ruhiges Naherholungsgebiet lädt zum Ausspannen ein. Gut zu erreichen ist auch das restaurierte Schloss Lichtenwalde mit dem herrlichen barocken Park und seinen Wasserkünsten.

Und auch feiern die Frankenberger gerne und gut. Davon zeugen die jährlichen Stadtfeste, welche die Vereine zusammen mit der Stadtverwaltung organisieren.

Stand: 13.04.2005