Manningtree
(England)


Menü
Startseite

Geschichtliche Entwicklung









       Geschichtliche Entwicklung

Partnerschaft Manningtree – Frankenberg (Eder)



Aus den Analen der Partnerschaftsvereinigung geht hervor, dass der Frankenberger Realschullehrer Ernst Reckel der Wegbegleiter einer Partnerschaft mit einer englischen Stadt ist. Im Rahmen eines Schüleraustausches besuchte er bereits im Jahre 1962 mit der 10. Klasse der Burgwaldschule die Stadt Ipswich unweit von Manningtree. In einem Schreiben vom 14. Juni 1962 an den Bürgermeister von Ipswich begrüßt der damalige Bürgermeister Falkenstein ausdrücklich diese Schülerbegegnung. Ein Jahr später erfolgte der Gegenbesuch von Schülerinnen und Schülern der Landseer Secondary Modern School aus Ipswich.

In den darauffolgenden Jahren erfolgten einige inoffizielle Begegnungen von kleineren Delegationen. Die Suche nach einer zu Frankenberg (Eder) passenden englischen Stadt oder Gemeinde blieb zunächst ergebnislos. Die ursprünglich vorgesehenen Städte Burg St. Edmunds, Colchester, Lowestoft und Ipswich waren schon partnerschaftliche Beziehungen mit deutschen Städten eingegangen.



Die intensiven Bemühungen des Rektors der Landseer Schule, Herr Ireland, hatten 1968 dahingehend Erfolg, dass die Industrie- und Handelskammer Manningtree ihr Interesse an eine Partnerschaft mit Frankenberg (Eder) bekunde.

Nachdem am 24. Februar 1969 der Gemeinderat von Manningtree eine mögliche Partnerschaft eingehend erörtert und abschließend befürwortet hatte, wurde der Geschäftsführer der IHK, Herr Gordon Wood, beauftragt, Sondierungsgespräche mit Frankenberg (Eder) zu führen. Eine Delegation aus Manningtree besuchte daraufhin vom 26. bis 28. Oktober 1969 Frankenberg (Eder).

Am 02. Oktober 1969 wurde in Manningtree eine Partnerschaftsgemeinschaft mit dem Namen „Manningtree & District Frankenberg Partnership Association“ gegründet.

Nachdem die Frankenberger Stadtverordnetenversammlung am 07. Juli 1970 beschlossen hatte eine Partnerschaft mit Manningtree einzugehen, erfolgte die Unterzeichnung der Urkunde am 18. Oktober 1970 im Frankenberger Rathaus. Die Gegenzeichnung fand am 08. Mai 1971 in der Coutry Secondary School in Manningtree statt.

Seit Unterzeichnung der Urkunden haben zahlreiche Begegnungen in Manningtree und Frankenberg (Eder) stattgefunden. Die genaue Zahl ist heute nicht mehr feststellbar. Einladungen und Gegeneinladungen vieler Vereine, der Kirchen, der Schulen im Rahmen des Schüleraustausches und die jährlich stattgefundenen Jedermannsfahrten haben dazu beigetragen, dass die Partnerschaft zwischen den beiden Städten ganz im Sinne der Texte der Urkunden mit Leben erfüllt wurden. Das gegenseitige Verständnis und die Harmonie, mit der alle in der Vergangenheit durchgeführten Begegnungen durchgeführt wurden sind ein Garant dafür, dass die Partnerschaft auf Dauer Bestand haben wird.

Stand: 22.03.2005